Hauptsponsorin
BOSV       Leistungssport       Breitensport       Ausbildung       Sponsoren       Gönner       Clubs und Mitglieder       100 Jahre BOSV

Berichte


Saisonschluss des BOSV SSM Kader Nordisch auf den Spuren von Edmund Fellenberg


Nach einer erholsamen Nacht in der Sennhütte „Rüeblihütte" folgte um 6Uhr früh die Tagwache auf der Engstligenalp. Wie aus den Trainingskursen gewohnt, wurde beim Frühstück nicht sehr viel gesprochen. Bereits um 7 Uhr stand das junge BOSV SSM Kader nordisch zum LVS Test bereit und folgte 161 Jahren, nach der Erstbesteigung, den Spuren von Edmund Fellenberg in Richtung Wildstrubel.

In flottem Tempo folgte die Gruppe im flachen Gelände, noch etwas verstreut, dem Bergführer Bernhard Fahner. Den Schluss übernahm die Skilegende und ehemalige Alpin-Chef des BOSV, Hannes Stähli. Nun folgte der Aufstieg im typischen Skitouren Zickzackkurs in Richtung Frühstücksplatz. Manch eingefleischter Skitouren-Wanderer wunderte sich über das Tempo der jungen BOSV-Athleten. Die Verwunderung steigerte sich umso mehr als sie zur Antwort bekamen, dass es sich um eine Jassgruppe handelt, die sich zweimal wöchentlich trifft. Der Quergang beim Frühstücksplatz konnte nach knapp zwei Stunden erreicht werden. Noch vor der Pause mussten die Ski ausgezogen werden und einige „Nähmaschinen“ begann beim Anblick des schmalen Quergangs zu arbeiten.
Mit dem nötigen Respekt und Humor erreichten alle problemlos den Rastplatz und verdienten sich die kurze Verschnaufpause. Zügig konnte die nächste Herausforderung gemeistert werden und bald mobilisierte der Anblick auf den 3244m.ü.M hohen Wildstrubelgipfel, die letzten Kräfte. Schwungvoll setzten die Langläufer ihre Radien in den Schnee. Nochmals ein kurzes Zittern beim passieren des Quergang sund schon endete die Abfahrt viel zu schnell. Zurück bei der Hütte wurden die bereits am Morgen gepackten Rucksäcke geschultert bevor im Restaurant noch ein Durstlöscher genossen konnte.

Dank der souveränen Führung durch Susi und Bernhard Fahner sowie Hannes, konnte die Saison 2016/2017 mit einem bleibenden Erlebnis abgeschlossen werden. Besten Dank!

Informationen