Hauptsponsorin
BOSV       Leistungssport       Breitensport       Ausbildung       Sponsoren       Gönner       Clubs und Mitglieder       100 Jahre BOSV

Mentaltraining mit Schabi Berger


Die Geste von Stanislas Wawrinka während dem ersten Grand Slamtourniersieg hat alles gesagt. Der Kopf, unsere Gefühle und Gedanken tragen einen wesentlichen Teil zu unserer Leitung bei. Aus diesem Grunde freut es den BOSV sehr, in Schabi Berger sowie seiner Tochter Andrea, zwei Persönlichkeiten in seinen Reihen zu wissen. Athletinnen und Athleten der BOSV Kader sowie de BOSV Trainer und RLZ Trainer werden in diesem Bereich aus- und weitergebildet.

Trainerweiterbildung


Im Dezember haben für die Trainer der BOSV sowie RLZ Kader 2 Ausbildungsabende mit Schabi Berger und seiner Tochter Andrea stattgefunden. Es geht darum herauszufinden, was es für Trainertypen gibt, was die Gedanken und Gefühle von uns beeinflussen und wie die Trainer anschliessend den Umgang mit den Athletinnen und Athleten positiv beeinflussen können. Es werden Themen aufgedeckt, an denen im Training gearbeitet werden.
Das Umfeld: Athlet/Eltern/Trainer, Schule/Ausbildung ist ein wichtiger Punkt, der gemeinsam angeschaut werden muss. Im Skifahren wird im Team trainiert. Gefahren wird dann als Einzelsportler. Deshalb gilt es immer aufs Neue individuelle Lösungen zu suchen und zu finden. Zudem ist es enorm wichtig, dass eine gemeinsame verständliche Sprache zwischen dem Umfeld gefunden werden kann.

Athletenweiterbildung


Parallel zu den Trainern haben die Alpinen, Langlauf und Freeskiathletinnen und Athleten der BOSV Kader während zwei Abenden den geistigen, mentalen und Gefühlsbereich und seine Auswirkungen angeschaut. Schabi und Andrea haben Situationen geschildert und besprochen um Aufzuzeigen, dass der Kopf, die Gedanken und damit verbundenen Gefühle ein wichtiger Baustein für das Abrufen unserer bestmöglichen Leistung ist.
Vertrauen ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Es ist deshalb ebenfalls sehr wichtig, dass auch die Eltern in diesen Prozess eingebunden werden.
Der Umgang mit Leistungsdruck im Sport in der Schule/Ausbildung sowie zu Hause ist ein wichtiges Thema. Es gilt Wege und Lösungen zu finden, um einen gesunden Mittelweg für alles zu finden.

Zusammenfassung


Mentales Training ist nicht nur für den Sport gut. Es ist eine Lebenseinstellung, welche wir in allen Lebenslagen einsetzen können.